VS Frauental
VS Frauental
Startseite    >    Standortbezogenes Förderkonzept
Standortbezogenes Förderkonzept

Standortbezogenes Förderkonzept VS Frauental


Die zertifizierte Glücksschule VS Frauental möchte die Lebenszufriedenheit und das Wohlbefinden aller Schülerinnen und Schüler im Lebensraum Schule fördern.

Die 6 Säulen der Glücksforschung

  • Freude am Leben – seelisches Wohlbefinden
  • Freude an der eigenen Leistung
  • Ernährung und körperliches Wohlbefinden
  • Der Körper in Bewegung
  • Der Körper als Ausdrucksmittel
  • Das Ich und die soziale Verantwortung werden in der täglichen Arbeit vom bewährten engagierten Team der Pädagoginnen und Pädagogen umgesetzt und gemeinsam mit der neuen Schulleitung beständig weiterentwickelt.


Dem Bildungs- und Leistungsstand des einzelnen Kindes entsprechende Fördermaßnahmen bauen auf ein pädagogisch didaktisches Grundkonzept auf und beinhalten die individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler auf geistiger, sozialer, emotionaler und körperlicher Ebene.

Den unterschiedlichen Bedürfnissen aller Schülerinnen und Schüler wird an unserer Schule im Rahmen der organisatorischen und persönlichen Möglichkeiten Rechnung getragen und durch innere Differenzierung umgesetzt. Ein übersichtlicher, klarer und für alle gültiger Rahmen mit eindeutigen Spielregeln gibt Sicherheit und Struktur.

Das Qualifikationsprofil des Teams wird durch regelmäßige Fortbildungen laufend erweitert und evaluiert. Pädagogisches Qualitätsmanagement im Rahmen von schulumfassenden SQA-Prozessen beständig umgesetzt.

Hohe fachliche Kompetenz, Flexibilität und Einsatzfreude, wie auch eine starke Methodenkompetenz ermöglichen individuelle Zugänge und eine Methodenvielfalt, die auch von den vielfältigen Stärken der einzelnen Lehrpersonen geprägt werden.

Projekte und Kooperationen mit außerschulischen Experten bilden einen festen Bestandteil des Unterrichts.

Die wesentlichen Grundsätze der aktuellen Glücksforschung werden durch standortspezifische Schwerpunktsetzungen optimal ergänzt:

  • Persönlichkeitsbildung – eigene Stärken erkennen und weiterentwickeln
  • Förderung und Forderung der Selbsttätigkeit und der Eigenverantwortung
  • Lob, Ermutigung und positives Verstärken
  • intensives soziales Lernen durch Akzeptanz der unterschiedlichen Persönlichkeitsprofile
  • Auf- und Ausbau sozialer Kompetenzen
  • gelebte Schulpartnerschaft
  • ein organisationsübergreifendes, tragfähiges Netzwerk als Hilfestellung für die individuellen Bedürfnisse aller Kinder
  • wertschätzender, respektvoller Umgang aller Beteiligten
  • enge Vernetzung mit Kindergarten und Kinderhaus Frauental, gemeinsamer Jahreslauf, Fest- und Feiergestaltung
Höchstmögliche Individualisierung durch
  • binnendifferenzierte Planarbeit in allen Klassen
  • umfangreiche Lernstationen
  • projektorientierte Unterrichtsphasen
  • Helfersystem
  • Einsatz neuester mulitmedialer Arbeitsmittel (Computer, interaktive Tafel…)
  • individuelle Leseförderung auf allen Schulstufen
  • tägliche Bewegungseinheiten
  • eine Wochenstunde Englisch ab der 1. Schulstufe
  • gemeinsame 3-wöchige Eingangsphase aller SchulanfängerInnen
  • Gipfelstürmerjahresprojekt organisationsübergreifend mit Kindergarten und Kinderhaus Frauental
  • vielfältigste Kooperationen mit örtlichen Vereinen und Gewerbebetrieben

Individuelle Stärken und Talente werden im Schuljahr 2019/20 durch folgende Angebote speziell gefördert:
  • unverbindliche Übung Chorgesang (ab der 2. Schulstufe) mit derzeit 48 Teilnehmerinnnen und Teilnehmern
  • theaterpädagogische Projekte
  • kostenloses Sportangebot an 2 Nachmittagen pro Woche (finanziert durch die Marktgemeinde Frauental und die Initiative Kinder gesund bewegen, Land Steiermark)
  • Schach für alle – offene Gruppe
  • English and Arts  GTS - Gruppe

Die Leistungsbeurteilung erfolgt ab der 1. Schulstufe mit Ziffernbeurteilung.

Im Schuljahr 2019/20 wird der explizite Förderunterricht auf allen Schulstufen im Ausmaß von einer Wochenstunde pro Klasse gesondert bzw. integrativ durchgeführt. Dieser Förderunterricht dient zum vorübergehenden Ausgleich auftretender Lerndefizite sowie zur Unterstützung bei bestehenden Lernschwierigkeiten und wird in einer Gruppengröße von ca. 4 – 6 Kindern durchgeführt.

Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen bzw. Lehrer und Lehrerinnen der jeweiligen Schulstufe setzen diesen expliziten Förderunterricht unter Einbeziehung individueller Förderpläne um.


Zusätzlich werden im Schuljahr 2019/20 an der VS Frauental folgende Ressourcen eingesetzt:
  • Schulsozialarbeit
  • Sprachheillehrerin
  • Expertin für Dyskalkulie und Legasthenie
  • Mobile Lehrerin für SchülerInnen mit Sehbeeinträchtigung oder Blindheit (Odilien-Institut)
Schülerinnen und Schüler mit anderer Erstsprache als Deutsch werden an unserer Schule  mit Hilfe von individuellen Differenzierungsangeboten im Klassenverband bestmöglich integriert.

Die VS Frauental legt grundsätzlich Wert auf ein positives und gesundes Schul- und Lernklima, das gegenseitige Wertschätzung ermöglicht und bestmögliche Leistungen fördert.

Berücksichtigt werden in der täglichen Unterrichtsarbeit die unterschiedlichsten Bedürfnisse aller Schülerinnen und Schüler sowie die differierenden Persönlichkeits- und Sozialstrukturen des/der Einzelnen.

Regelmäßige Teambesprechungen sind ebenso Voraussetzung für funktionierende Förderarbeit an der VS Frauental wie seit Jahren etablierte Vernetzungsgespräche mit allen Kinderbetreuungseinrichtungen in der Marktgemeinde Frauental und ermöglichen professionellen fachlichen Austausch on demand.



Nina Geiger, MA, BEd (Schulleitung) und das Kollegium der VS Frauental
Kontakt

Volksschule Frauental a.d.L.
Schulgasse 5
A-8523 Frauental a.d.L.
Tel.:+43 3462 2820
Fax:+43 3462 2820
E-Mail:vs.frauental@gde-frauental.at
© 2019 by web2future.at